Stadtleben – von der Idee bis zur Umsetzung

Ich hatte eine Idee für ein neues 3D Bild. Eine Microwelt einer bekannten Stadt sollte es sein. Dafür stöberte ich auf verschiedenen Plattformen, welche lizenzfreie Bilder zur Verfügung stellen. Dabei ist mir das Bild von Boston aufgefallen. Doch, damit kann ich etwas anfangen.

Welche Menschen leben in einer Grossstadt wie Boston? Ein Bettler muss her.

Dabei bin ich auf diesen hübschen Herrn mit Hund gestossen. Dafür stöbere ich verschiedene Kataloge von bekannten Modellbaumarken im Verhältnis 1:87. Unglaublich, was es alles gibt. Meine neuen Kreationen versuche ich bestmöglichst dem Hintergrundbild anzupassen, deshalb war die nächste Herausforderung die Kette. Dafür habe ich eine Halskette gekürzt und schwarz angemalt.


Material

Das nachfolgende Material benötigte ich für die Absperrung.

Daraus wurden die Pfäle

Material, welches ich für die Absperrungskette benötigte
Gekürztes Stück Halskette

Eis gefällig?

Was ist schon eine Stadt ohne Eisverkäufer, Liebespaar und Strassenlaterne.


Lady unterwegs

Auch diese Lady mit blondem Haar und Handtasche passt wunderbar in mein Bild.


Stadtleben

Bist Du am Bild interessiert? Hier erfährst Du mehr darüber.

„STADTLEBEN“ BILD 1/1

Weitere Beiträge

  • Teilnahme „Kunst im Labor“
    Am Sonntag, 19. Februar 2023, nehme ich an der Ausstellung „Kunst im Labor“ teil. Es handelt sich dabei um eine neue Kunstmesse in Zürich. Der Eintritt ist kostenlos. […]
  • Gestalte Dein eigenes Solarglas
    Brauchst Du noch ein spezielles Weihnachtsgeschenk? Dann freue ich mich auf Deinen Besuch am Wollishofer Wiehnachtsmärt vom 26. bis 28. November 2021 Öffnungszeiten:Freitag, 26. November 2021, 18.00 bis […]
  • HALLOWEEN
    In der Nacht vom 31.Oktober zum 1. November wird es wieder „gruselig“. Geister streifen durch die Strassen, Häuser sind schaurig geschmückt und überall leuchten Kürbisfratzen. Aber warum feiern […]


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert